Luftsicherheitskontrollpersonal

hier findet sich jeder wieder der unter die Luftsicherheits-Schulungsverordnung (LuftSiSchulV) vom 6. Juli 2023 fällt

Nach oben

Eure Ansprechpartner bei FraSec

Hassan Ajiom (§5); Süleyman Dogan (§5/ §8); Nsimba Gore (Academy); Torsten Joecks (§5); Esther Kaminski (§5); Petra Korb (§5); Michael Köhler (§5); Ramona Lindner (§5); Anita Nobis (§8); Martina Rehn (§8); Benny Reinemer (§8)

Nach oben

Eure Ansprechpartner bei Isec

Adnan Hussain, Daniele Guida, Egzona Vitije 

Nach oben
Nach oben

Entgeltverhandlungen stehen an!

hier den aktuellen Stand erfahren

Die Teilnehmer, haben die diskutiertent Forderungen beschlossen und haben der bestehenden Tarifkommission den Rücken gestärkt und alle Mitglieder der Tarifkommission bestätigt.

Unsere Frankfurter Kommission, besteht aus:

  • Ramona Lindner (Führungskräfte)
  • Ulrike Schmidt ( §8 und DLH)
  • Adnan Hussain (§5, I-sec)
  • Michael Köhler (§5, FraSec Aviation)
  • Nsimba Gore (komba Fachbereich Verkehrsflughäfen)

Hinzukommen Kolleginnen und aus weiteren Bundesländern, einen Tarifanwalt und ein Verhandlungsführer.

Wir gratulieren den wiedergewählten Kommissionsmitglieder und wünschen weiterhin gute Abschlüsse.

Wie geht’s weiter?

Die Kommission aus Frankfurt, wird die Forderungen mit den Teilnehmern aus den anderen Bundesländern besprechen, beschließen und dann an den Arbeitgeber weiterleiten.

Wir halten euch am laufenden.

Nach oben

Sicherheitskräfte an Flughäfen - Führungskräfte & Ausbildende verdienen Zulagen

Flyer 

Nach oben

Verhandlungen über Zeitzuschläge

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe Mitglieder, Neben den Themen die alle operativ beschäftigten Kollegen etwas mehr Geld in die Taschen zu spülen, fordern wir auch „Höhere Verantwortung muss auch in der Luftsicherheit entlohnt werden“. Deshalb hat der dbb mit dem Arbeitgeberverband BDLS Anfang des Jahres vereinbart, nach der deutlichen Erhöhung der Entgelte auch über Zulagen für Führungskräfte und Ausbildende zu verhandeln. Am 5. Juli 2022 sind die Tarifverhandlungen nun gestartet. Wie die Runden laufen lest hier.

15.12.2022

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe Mitglieder,
auch nach einer weiteren Verhandlungsrunde mit dem Arbeitgeberverband BDLS über die Zeitzuschläge für die Sicherheitskräfte an Flughäfen am 15. Dezember 2022 in Berlin ist kein Ergebnis in Sicht. „Unsere Unzufriedenheit steigt“, erklärte dbb Verhandlungsführer Volker Geyer. „Die Arbeitgeberseite ist nach wie vor nicht bereit, bezüglich der Zeitzuschläge ein Angebot vorzulegen. Das ist nicht mehr hinnehmbar, besonders nach so vielen Verhandlungsrunden. In Anbetracht der derzeitigen Situation mit immer weiter steigenden Kosten und der hohen Inflation erwarten unsere Kolleginnen und Kollegen zu Recht eine deutliche Verbesserung bei den Zeitzuschlägen, damit die belastende Arbeit zu ungünstigen Zeiten angemessen honoriert wird. Darüber hinaus erwarten wir auch konstruktive Verhandungen zum Thema Zulagen für Führungskräfte und Ausbildende.“

Verhandlungen bereits seit Anfang 2020
Bereits Anfang 2020 hat der dbb seine Forderungen zu Zeitzuschlägen in der Luftsicherheit vorgestellt. Pandemiebedingt mussten die Verhandlungen zum Entgeltrahmen- sowie Manteltarifvertrag und damit auch den Zeitzuschlägen mehrfach verschoben worden. Doch auch nach mehreren Verhandlungsrunden zu den Zeitzuschlägen in diesem Jahr ist die Arbeitgeberseite kaum zu Zugeständnissen bereit.

Zum Flyer

24.11.2022

Höhere Zeitzuschläge erforderlich!
Nachdem die Arbeitgeberseite zuletzt erste Vorschläge unterbreitet hatte, waren in der Verhandlungsrunde am 24. November keine weiteren Fortschritte zu verzeichnen. In wesentlichen Punkten liegen die Vorstellungen von dbb und BDLS zu weit auseinander. Die Arbeitgeberseite muss kompromissbereiter auftreten!


Zulagensystem für Führungskräfte und Ausbildende!
Auch die Verhandlungen über die Zulagen für Führungskräfte und Ausbildende bleiben schwierig. Es konnte keine ausreichende Annäherung zwischen den Tarifvertragsvertragsparteien erzielt werden.
Insbesondere liegen die Vorstellungen von dbb und der Arbeitgeberseite zur Höhe der Zulagen für Führungskräfte und Ausbildende deutlich auseinander.


Daher haben wir beschlossen, den Manteltarifvertrag zu kündigen. Die Verhand- lungen werden am 15. Dezember fortgesetzt.
Über weitere Entwicklungen werden wir fortlaufend berichten.

zum Flyer

03.11.2022

Arbeitgeberseite macht erste Vorschläge
Der dbb hat seine Forderungen zur Verbesserung der Regelungen hinsichtlich der Zeitzuschläge in der Luftsicherheit der Arbeitgeberseite bereits vor einiger Zeit vorgestellt. In der Verhandlungsrunde am 3. November 2022 hat die Arbeitgeberseite endlich erste Vorschläge zur Neufassung der Regelung bei den Zeitzuschlägen unterbreitet. In einigen Punkten konnte eine Annäherung erreicht werden, bei anderen hingegen liegen die Vorstellungen der Tarifvertragsparteien noch um Einiges auseinander. Die Arbeitgeberseite muss sich noch auf uns zu bewegen!

zum Flyer

Runde vom 05.10.2022

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe Mitglieder,
die Verhandlungen bleiben kompliziert. Auch in der Verhandlungsrunde zwischen dem dbb und dem Arbeitgeberverband BDLS am 5. Oktober 2022 in Potsdam hat es keine Zwischenergebnisse gegeben. Verhandelt wurde erneut im Schwerpunkt über höhere Zeitzuschläge. Parallel wird weiter über Zulagen für Führungskräfte und Ausbildende verhandelt.

zum Flyer

29.08.2022

Wir fordern eine deutliche Steigerung der Zeitzuschläge in der Luftsicherheit. Arbeit zu ungünstigen Zeiten und zusätzliche Arbeit müssen angemessen vergütet werden. Die Forderungen des dbb sind weiterhin:
- Erhöhung des Zuschlags für Überstunden/Mehrarbeit auf 30 Prozent des Stundenentgelts
- Zahlung von Mehrarbeits- und Überstundenzuschlag ab Überschreiten der Regelarbeitszeit nach Arbeitsvertrag
- Erhöhung des Zuschlags für Sonntagsarbeit auf 50 Prozent
- Erhöhung des Feiertagszuschlags auf 125 Prozent am 1. Mai, 25. Dezem-
ber und 26. Dezember
- Zuschlag von 150 Prozent für Arbeit am 24. Dezember ab 14:00 Uhr und
von 125 Prozent für Arbeit am 31. Dezember ab 14:00 Uhr
- Oster- und Pfingstsonntag werden bundesweit wie Feiertage behandelt
- Erhöhung des Zuschlags für Nachtarbeit auf 25 Prozent
- Ausweitung der Nachtarbeit auf den Zeitraum von 20:00 Uhr bis 6:00 Uhr
- Zuschläge kumulierbar; Ausnahme: Sonn- und Feiertagszuschläge, bei deren Zusammentreffen jeweils der höhere Zuschlag zu zahlen ist.
Fortsetzung der Verhandlungen im Oktober
Die Arbeitgeberseite hat bisher kein Angebot vorgelegt. Ein neuer Verhandlungs- termin wurde für den 5. Oktober 2022 vereinbart. Über weitere Entwicklungen werden wir fortlaufend berichten.

zum Flyer

Nach oben

Verhandlung zum Haustarifvertrag bei FraSec

Verhandlungen zum Haus-TV FraSec gestartet

Update zum Auftakt Verhandungen 2023

Bleibt dran!


Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe Mitglieder,
die dbb Verhandlungskommission FraSec hat ihre Forderungen für den Entgeltrahmentarifvertrag FraSec in der letzten Woche beschlossen. Beim heutigen Start der Verhandlungen haben wir dem Arbeitgeber die Forderungen vorgestellt. Die Kommission hat in ihren Beschluss die Entgeltforderung von 1 Euro mehr pro Stunde für den bundesweit geltenden Entgelttarifvertrag mit dem Arbeitgeberverband BDLS einbezogen, der für viele FraSec- Beschäftigte gilt. Über diesen Tarifvertrag wird parallel verhandelt. Außerdem sehen wir weiteren FraSec-spezifischen Änderungsbedarf.
Die Forderungen des dbb
- Erhöhung der Stundenentgelte um 1 Euro
- Tarifliche statt betrieblich vereinbarte Zulage für Ausbilder, Praxistrainer und Mentoren
- Überarbeitung des Eingruppierungssystems
- Laufzeit 12 Monate ab dem 1. Januar 2022

zum ganzen Artikel

Nach oben

Schichtfolge für 2024

Die Neuen Kalender sind da!

zum ausdrucken als PDF

SF01     

SF02     

SF03     

SF04     

SF05     

SF06     

SF07

SF08

SF09

SF10

SF11

SF12

SF13

SF14

SF15

SF16

SF17

SF18

SF19

SF20

SF21

SF22

SF23

SF24

 

 

 

 

 

 

 

alternativ die Links zum Import für eure digitalen Geräte iCAL

SF01     

SF02     

SF03     

SF04     

SF05     

SF06     

SF07

SF08

SF09

SF10

SF11

SF12

SF13

SF14

SF15

SF16

SF17

SF18

SF19

SF20

SF21

SF22

SF23

SF24

 

 

 

 

 

und hier die 6/2 Folge

SF01       SF02      SF03      SF04     
SF05 SF06 SF07 SF08

 

 

Alternative Links zum Import für eure digitalen Geräte:

SF1  SF2 SF3 SF4
SF5       SF6       SF7       SF8   

 

Nach oben
Kontakt

Vorsitzender
Name: Nsimba Gore
Geb. 456, Raum 3431, HBK 004
60547 Frankfurt
Telefon: +49 176 30155288
Mail: geschaeftsstelle(at)komba-fra.de

Nach oben